MDK und MEDICPROOF  

Lassen Sie das Pflegegutachten neutral prüfen - Bundesweit!

   

Die Notfallkarte

Sie pflegen einen Angehörigen und haben Angst, dass Ihnen etwas passieren könnte? Wir haben die kostenlose Lösung!

Mehr erfahren

   

Pflegedienst finden 

Sie benötigen einen verlässlichen Pflegedienst zur Unterstützung oder zum kostenlosen Beratungseinsatz (§ 37 SGB XI)?

Mehr erfahren

   

Informationen über die Pflegestufe 2 - Pflegestufe.com

Kriterien für die Einstufung in eine Pflegestufe

Details

Pflegebedürftige der Pflegestufe I (erheblich Pflegebedürftige) sind Personen, die bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität für wenigstens zwei Verrichtungen aus einem oder mehreren Bereichen mindestens einmal täglich der Hilfe bedürfen und zusätzlich mehrfach in der Woche Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen.

Der Zeitaufwand, den ein Familienangehöriger oder eine andere nicht als Pflegekraft ausgebildete Pflegeperson für die erforderlichen Leistungen der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt, muss wöchentlich im Tagesdurchschnitt in der Pflegestufe I mindestens 90 Minuten betragen; hierbei müssen auf die Grundpflege mehr als 45 Minuten entfallen.

Pflegebedürftige der Pflegestufe II (Schwerpflegebedürftige) sind Personen, die bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität mindestens dreimal täglich zu verschieden en Tageszeiten der Hilfe bedürfen und zusätzlich mehrfach in der Woche Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen.

Der Zeitaufwand, den ein Familienangehöriger oder eine andere nicht als Pflegekraft ausgebildete Pflegeperson für die erforderlichen Leistungen der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt, muss wöchentlich im Tagesdurchschnitt
in der Pflegestufe II mindestens drei Stunden (180 Minuten) betragen; hierbei müssen auf die Grund pflege mindestens zwei Stunden (120 Minuten) entfallen.

Pflegebedürftige der Pflegestufe III (Schwerstpflegebedürftige) sind Personen, die bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität täglich rund um die Uhr, auch nachts, der Hilfe bedürfen und zusätzlich mehrfach in der Woche Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen.

Der Zeitaufwand, den ein Familienangehöriger oder eine andere nicht als Pflegekraft ausgebildete Pflegeperson für die erforderlichen Leistungen der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt, muss wöchentlich im Tagesdurchschnitt
in der Pflegestufe III mindestens fünf Stunden (300 Minuten) betragen; hierbei müssen auf die Grundpflege mindestens vier Stunden (240 Minuten) entfallen.
(Quelle Bri_Pflege_090608)

   

Ihre Pflegestufe wurde abgelehnt?

Erfahrene Pflegesachverständige unterstützen Sie im Widerspruchsverfahren und sind zu 90% erfolgreich!

Mehr Informationen

   

Zu hohe Pflegestufe im Pflegeheim?

Unsere Pflegesachverständige prüfen und bewerten die Pflegestufe und unterstützen Sie im Widerspruchsverfahren!

Mehr Informationen

   

Pflegenewsletter  


E-Mail *
Anrede *
Vorname *
Nachname *
 

Gewünschte Aktion  Anmelden
 Abmelden

 
Angaben mit * sind Pflichtangaben.

Informationen aus der Pflege auf den Punkt gebracht.

   

Telefonservice  

Kostenlose Beratung 0800 611 611 1

   

Pflegestufen bei Kindern  

pflegestufen bei kindern 220px

   

24-Stunden Pflege  

24-stunden-pflege 220px

   

Erfolgsquote über 90%

Über 90 Prozent Pflegestufen-Widerspruchsverfahren sind erfolgreich

Unsere KernkompetenzPflegestufe Widerspruchsverfahren mit Erfolg!

Die pflegefachliche Unterstützung im Widerspruchsverfahren zur Erreichung der Einstufung oder Höherstufung der Pflegestufe. Darin sind wir so erfolgreich, dass wir über alle Pflegestufen auf eine Erfolgsquote von über 90% stolz sein dürfen.

   
© 2005 - 2014 Bundesweites Pflegenetzwerk

Widerspruchsverfahren - Pflegesufe vom Fachmann!